Weser-Radkarte.FH11Eine beliebte Strecke für Radreisen ist der in Norddeutschland gelegene Weser Radweg. Weserradtouren erfreuen sich seit Jahren größter Beliebtheit. Für Interessierte zum Thema Weser-Radweg bietet diese Webseite umfangreiche Informationen zu Etappen, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten. Informieren Sie sich und wählen Sie aus einer der vielen Varianten einer Radtour entlang Deutschlands sagenhaftem Fluss. Auf dem Weg zur Nordsee fließt die Weser durch die Bundesländer Hessen, NRW, Niedersachsen, Bremen und bildet teilweise die Grenze zwischen diesen Ländern. Ohne die Quellflüsse ist die Weser 440 km lang und auf der gesamten Länge schiffbar.
Die Weser entsteht in Hann. Münden aus dem Zusammenfluss von Fulda und Werra. Auf dem sogenannten „Tanzwerder“ in der Region Hann. Münden ist ein Gedenkstein zu finden, der mit seiner Inschrift auf die Entstehung des Flusses hinweist.  „Wo Weser und Fulda sich küssen, Sie Ihren Namen büssen müssen. Und hier entsteht durch diesen Kuss Deutsch bis zum Meer der Weser Fluss” heißt es auf dem alten Weserstein von 1899. Im Jahr 2000, pünktlich zur Weltausstellung in Hannover, wurde wenige Meter weiter, ein neuer Stein platziert. Dieser trägt eine eine künstlerische und ironische Antwort auf den alten Weserspruch.

Weser-Radweg Etappen

Die reizvolle Oberweser von Hann. Münden bis hin in das 44 km entfernte Bad Karlshafen und weitere 135 km bis Hameln bilden den wohl schönsten Teil des Flusses. Auf dem Weg der Oberweser bis zu Kilometer 366,72, wo der Fluss in die Nordsee fließt, gibt es aber noch viele weitere wunderschöne Flussabschnitte. Zwischen Solling und Brahmswald rechts des Flusses und Reinhardwald links hat sich die Weser ganze 300 m tief eingegraben, bevor sie sich weiter schlängelt durch das romantische Tal bei Holzminden, Höxter, Hameln und Rinteln und entlang der folgenden Gebirgszüge Vogler und Burgberg. Dieser Abschnitt endet in der Porta Westfalica, einem 200 m tiefen Durchbruchstal. Entlang der Oberweser gibt es keine Schleusen, keine Flussbegradigungen und kaum Verkehr – sieht man einmal ab von den Radlern auf der R 99, dem Weser Radweg.

Radtour an der Weser

Weiter führt der Weser Radweg von der Porta Westfalica durch die norddeutsche Tiefebene nach Bremen und weiter Richtung Nordsee bis Cuxhaven. Die klassische Route führt von Hann. Münden nach Bremen. Eine solche Radtour kann auf neun Tage angelegt werden. Hann. Münden ist mit den über 700 Fachwerkhäuser und dem Rathaus im Stil der Weerrennaissance gleich zu Beginn der Tour ein Highlight. Es lohnt sich Zeit für eine Stadtbesichtigung einzuplanen. Bei einem abendlichen Spaziergang kann auch die Stadtmauer mit ihren Wachtürmen, die seit dem 12. Jahrhundert die Stadt umrandet, bestaunt werden. Nach der Anreiseübernachtung geht es ausgeruht morgens auf den eigenen oder auf Mieträdern vom Hotel in Hann. Münden auf die Strecke Richtung Norden.

Hann. Münden – Beverungen

Die erste Etappe kann ca. 55 Kilometer umfassen und nach Beverungen im Kreis Höxter führen. Radler kommen dabei am Benediktinerkloster Bursfelde vorbei, dass seit dem Westfälischen Frieden 1648 endgültig evangelisch geworden ist. Am Mühlenfreilicht-Museum Oberweser am Stadtrand von Gieselwerder können originalgetreue Nachbauten im Mini-Format bestaunt werden, die vom Wasser des Lumbaches angetrieben werden. Ein hervorragender Stopp für ein unterhaltsames Picknick. Bad Karlshafen, eingerahmt in den Hängen des Sollings und des Rheinhardwaldes ist eine beschauliche Stadt, die im Mittelalter als barocke Portalstadt geplant wurde. Jedoch wurden damals nur Teile dieser barocken Stadtanlage fertiggestellt. Die heutige Kurstadt liegt im Dreiländereck Hessen-Niedersachsen-Nordrheinwestfalen und bietet mit ihren barocken Gebäuden ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild, dass man auf dieser ersten Etappe des Weser-Radwegs durchaus vom Sattel aus einmal bestaunen kann. Bis zum Tagesziel Beverungen sind es nun nur noch 9 km.

vonbiskmkm/Tag
Hann. MündenBursfelde18
BursfeldeGieselwerder12
GieselwerderBad Karlshafen16
Bad KarlshafenBeverungen955

Beverungen – Bodenwerder

Auf der heutigen Etappe geht es durch das Randgebiet des Sollings. Die Landschaft rund um das niedersächsische Mittelgebirge zeichnet sich besonders durch seine Wälder und den sanften Tälern mit Wiesen und klaren Bächen sowie einigen Mooren aus. Eindrucksvolle Aussichten beschert Ihnen dieser Abschnitt zu allen Jahreszeiten. Nach etwa 10 km erreichen Sie schon das Schloss Fürstenberg, das besonders für eine Porzellanmanufaktur bekannt ist. Eine Besichtigung der Traditions-Manufaktur, die 1747 eröffnet wurde, lohnt sich sehr. Weiter geht es zum Schloss Corvey, dass sich seit 2014 UNESCO-Weltkulturerbe nennen darf. Nächste Station auf der Etappe ist das Schloss Bevern. Erbaut von dem Adelsgeschlecht der Münchhausens ist es eines der bedeutendsten Bauten der Weserrenaissance. Vorbei an den Heinsener Klippen, einem markanten Steilhang, geht es die letzten 27 km an diesem Tag nach Bodenwerder, die wahrlich märchenhafte Stadt des „Lügenbarons Hieronymus von Münchhausen“.

vonbiskmkm/Tag
BeverungenFürstenberg10
FürstenbergCorvey9
Corvey Bevern13
BevernHeinsen14
HeinsenBodenwerder1359

Bodenwerder – Rinteln

Am dritten Tag führt die Tour auf dem Weser Radweg von Bodenwerder bis zum Ziel der heutigen Etappe – dem 56 km entfernten Rinteln. Die mittelalterliche Rattenfängerstadt Hameln, bekannt durch die Legende vom Rattenfänger, ist eines der Highlights an diesem Tag. Das Figuren- und Glockenspiel am Rattenfängerhaus verzaubert bis heute nicht nur die Kinder der Stadt. Nach einem gemütlichen und lohnenswerten Stadtrundgang rollen Sie gemächlich weiter auf den flachen Wegen entlang der Weser. Am frühen Abend endet die Tagesetappe in Rinteln, mit seiner kleinen aber durchaus feinen Altstadt.

vonbiskmkm/Tag
BodenwerderEmmerthal14
EmmerthalHameln8
HamelnHessisch Oldendorf13
Hessisch OldendorfRinteln2156

Rinteln – Minden

Nach einer Übernachtung in Rinteln wird die Radreise nach Minden fortgesetzt. Der Weg dorthin führt unter anderem an der Jordanquelle von Bad Oeyenhausen vorbei, die seit 1926 sprudelt.
Das Kasier-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica zeigt nicht nur den Radfahrern das “Tor nach Westfalen”, an der markanten Durchbruchstelle schlängelt sich auch die Weser durch das Wiehengebirge einerseits und dem Wesergebirge andererseits.
Minden ist besonders durch seine vielen Museen bekannt, unter anderem kann hier das Puppenmuseum, das Kaffeemuseum, das Knopfmuseum oder auch das Preußenmuseum besucht werden.

vonbiskmkm/Tag
RintelMöllbergen13
MöllbergenBad Oeyenhausen13
Bad OeyenhausenPorta Westfalica12
Porta WestfalicaMinden1452

Minden- Nienburg

Der sechste Tag der klassischen Weserradtour führt nach Nienburg, eine Stadt in der Tiefebene Norddeutschlands, die durch ihre mittelalterliche Tradition besonders interessant anzuschauen ist. Auf dem heutigen Abschnitt wird der Wechsel der Landschaft am deutlichsten. Eine Bärentatze ziert nicht nur das Nienburger Stadtwappen, sondern führt die Gäste der Stadt zu den 30 bekanntesten Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert mit seinem markanten Stufengiebel.

vonbiskmkm/Tag
Minden Petershagen13
PetershagenBuchholz11
BuchholzStolzenau10
StolzenauLandesbergen10
LandesbergenNienburg1963

Nienburg – Verden

Am folgenden Tag wird nach Verden geradelt, die sogenannte Reiter- und Pferdestadt. Hier ist besonders die ländliche Idylle der Region ein echtes Erlebnis. Die Radwege sind gesäumt von malerischen Gärten, Wäldern und verwunschenen roten Backsteinhäusern. Hoya ist einen Zwischenstopp wert. Nicht umsonst führt durch diesen Ort neben der deutschen Fachwerkstraße auch die deutsche Märchenstraße. Das heutige Etappenziel trägt häufig auch den Beinamen „Reiterstadt“. Kein Wunder denn Verden ist das norddeutsche Zentrum der Pferdezucht. Dabei geht es vor allem um die Rasse der Hannoverander-Pferde.

vonbiskmkm/Tag
NienburgSchweringen16
SchweringenHoya14
HoyaDörverden10
DörverdenVerden1555

Verden-Bremen

Am heutigen Tag geht es Richtung Bremen. Die Weser ist mittlerweile zu einem beachtlichen Strom angewachsen. Die Landschaft beginnt hier bereits maritim zu werden, da in Bremen-Hestedt am Hemelinger Weserwehr die Mittelweser endet. Die Hansestadt ist Schauplatz des Grimmschen Märchens “Die Bremer Stadtmusikanten”, das erstmals 1819 veröffentlicht wurde. Ein Besuch der Bronzeplastik am Rathaus und ein Bummel durch das Bremer Schnoor-Viertel mit seinen gemütlichen Gassen sollte man nicht verpassen.

vonbiskmkm/Tag
Verden Achim24
AchimHemelingen20
HemelingenBremen1256

Bremen-Bremerhaven

Nach ca. 45 km am heutigen Tag sollte man unbedingt eine ausgedehnte Pause im Schifffahrtsmuseum Unterweser in Brake einlegen. Besucher bekommen spannende Einblicke in die allgemeine Geschichte der Schifffahrt und alter Handelswege. Aber auch die Vergangenheit der Region Unterweser wird näher erklärt. Das Museum ist kaum zu übersehen, denn Teile der Ausstellung sind unter anderem im Wahrzeichen von Brake untergebracht: dem optischen Telegraph.
In Bremerhaven selbst lohnt sich ein Besuch im “Schaufenster Fischereihafen”. Hier können sich die Radler kulinarisch Verwöhnen lassen und den Blick über den Hafen schweifen lassen.
In der Außenweser stehen bereits die Leuchttürme im endlich erreichten Wattenmeer. Durch sieben Staustufen wird der Fluss reguliert und teilweise abgekürzt durch Schleusenkanäle, er unterliegt aber auch den Gezeiten. In Bremerhaven mündet die Weser in die Nordsee.

vonbiskmkm/Tag
BremenBerne32
BerneElsfleth9
ElsflethBrake11
BrakeBremerhaven3082

weserfer mit bäumenDiese Einteilung der Weserradwegetappen ist natürlich nur eine mögliche Variante, den Weser Radweg zu erkunden. Wer möchte, kann auch die Radreise um einen weiteren Tag verlängern und noch bis Cuxhaven weiterradeln (eventuell mit Anschluss an den Elbe-Radweg). Diese als klassische Tour bezeichnete Strecke wird unter anderem von Velociped Fahrradreisen organisiert. Individualisten lassen sich die Hotelbuchungen von Velociped organisieren. Der Veranstalter bietet damit zusammen Tourenbeschreibung und Kartenmaterial oder GPS Daten an und verleiht passende Fahrräder. Alternative Weser Radweg Etappen organisiert Velociped natürlich auch. Darüber hinaus können Kurztrips zwischen drei bis fünf Tagen oder auch eine sportlich angelegte Radtour gewählt werden. Bei allen Fragen rund um das Thema Radreisen auf dem Weser Radweg und weitere Veranstaltungen sowie Unterkünften steht das Team von Velociped jederzeit zur Verfügung.