Die Weser ist ein Fluss der sich in Hann. Münden aus den Flüssen Fulda und Werra vereinigt. Auf dem Tanzwerder in der Region hannoversch Münden ist ein Gedenkstein zu finden, der die Inschrift trägt „Wo Weser und Fulda sich küssen, Sie Ihren Namen einbüßen müssen …”. Der bezeichnend ist für den Ursprung des Flusses. Auf dem Weg zur Nordsee fließt die Weser vorbei an den Bundesländern Hessen, NRW, Niedersachsen, Bremen und bildet teilweise die Grenze zwischen diesen Ländern. Ohne die Quellflüsse ist die Weser 440 km lang und auf der gesamten Länge schiffbar.

Entlang der Oberweser

weser-250398_1280Die reizvolle Oberweser entlang von Hannoversch Münden bis hin in das 44 km entfernte Bad Karlshafen und weitere 135 km bis Hameln bilden den wohl schönsten Teil des Flusses. Auf dem Weg der Oberweser bis zu Kilometer 366,72, wo der Fluss in die Nordsee fließt, gibt es aber noch viele weitere wunderschöne Flussabschnitte. Zwischen Sollingen und Brahmswald rechts des Flusses und Reinhardwald links hat sich die Weser ganze 300 m tief eingegraben, bevor sie sich weiter schlängelt durch das romantische Tal bei Holzminden, Höxter, Hameln und Rinteln und entlang der folgenden Gebirgszüge Vogler und Burgberg. Dieser Abschnitt endet in der Porta Westfalica, einem 200 m tiefen Durchbruchstal. Entlang der Oberweser gibt es keine Schleusen, keine Flussbegradigungen und kaum Verkehr sieht man einmal ab von den Radlern auf der R 99, dem Weser Radweg.

Romantische Fachwerkstädtchen

rinteln-226546_1280

Recht und links des Flusses gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Klöster Corvey und Bursgelde, das Grab Hoffmann von Fallersleben, das ein bekannter Wallfahrtsort ist oder das Schloss Fürstenberg.  Entlang der Weser  sind jedoch auch die Schlösser Bevern in Holzminden und Hämelschenburg bei Emmertal sehenswert. Das Fachwerkstädtchen Höxter und die Rattenfängerstadt Hameln sind immer einen Besuch wert, vielleicht mit einem Ausflugsschiff der Oberweserdampfschifffahrt, die eine lange Tradition hat. Natürlich gibt es auch zahlreiche Fähren entlang der Weser die ein kleines Abenteuer versprechen. Zum Beispiel die an einem Seil entlangführende Gierseilfähre von Oedelsheim oder die Märchenfähre Lippoldsberg-Gewissenruh.

in BremerhavenBis zur Nordsee

Doch nun nach Minden zurück dem letzten Haltepunkt entlang der Oberweser, die zu einem breiten beachtlichen Strom geworden ist und Mittelweser genannt wird. Die Landschaft beginnt hier bereits maritim zu werden, da in Bremen-Hestedt am Hemelinger Weserwehr die Mittelweser endet. In der Außenweser stehen bereits die Leuchttürme im endlich erreichten Wattenmeer. Durch sieben Staustufen wird der Fluss reguliert und teilweise abgekürzt durch Schleusenkanäle, er unterliegt aber auch den Gezeiten. In Bremerhaven mündet die Weser in die Nordsee.

Wunderschön kann man diesen Fluss mit seinen Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen auf dem Weser Radweg erkunden. Die Strecke von Hann. Münden bis Bremen lockt jedes Jahr viele unternehmungslustige Radler an die schönen Flussabschnitte.