Die Stadt Hannoversch Münden liegt im Landkreis Göttingen, südliches Niedersachsen, an der Grenze zu Hessen. Die Angebote an Kunst, Kultur, Natur, wie auch die Schiffsfahrt sind sehr groß und vielseitig. Hann. Münden, wie die Stadt kurz genannt wird, begeistert Jung und Alt. Die vielen Fachwerkhäuser werden von den Touristen gern bewundert. Wenn man in der Stadt ist, darf eine Schiffsfahrt auf keinen Fall fehlen. Oft werden diese Rundfahrten mit musikalischen und kulinarischen Highlights angeboten. Täglich fahren Linienschiffe von Hann. Münden aus. Viele Touristen nehmen das Fahrrad mit und machen zusätzlich zur Schiffsfahrt noch eine gemütliche Radtour.

Hannoversch Münden. Quelle: Wikipedia

Hannoversch Münden. Quelle: Wikipedia

Da sich in Hann. Münden der Zusammenfluss von Fulda, Werra und Weser befindet, trägt die Stadt den Beinamen Drei-Flüsse-Stadt. Die Flüsse und das Umland laden zu Ausflügen und Wanderungen ein. Bekannt und beliebt ist auch der Weser Radweg, der hier in Hann. Münden beginnt und sich auf etwa 490 Kilometer bis nach Cuxhaven erstreckt. Wer eine Radreise auf dem Weser-Radweg vor sich hat, kann die Tour mit einer entspannten Besichtigung der Stadt beginnen.

Sehenswürdigkeiten in Hann. Münden sind die vielen verschiedenen Fachwerkhäusern in der Innenstadt. Nicht vergessen darf man das im Stil der Weserrenaissance gebaute Rathaus, von den Giebel aus erklingt dreimal täglich ein Glockenspiel. Die Steinbrücke über die Werra verbindet den Stadtkern mit der Vorstadt Blume. Sie wurde vor 1329 erbaut und es lohnt sich Spaziergang darüber.  Ob es nun der Weser Radweg ist, oder die vielen  Sehenswürdigkeiten spielt keine Rolle, Hann. Münden ist in jedem Fall eine Reise wert.

Zur Webseite der Stadt Hannoversch Münden

Passende Radreise finden