Auf der Landzunge zwischen Nordsee und Elbmündung liegt Cuxhaven. Die nördlichste Stadt Niedersachsens beheimatet einen der größten Fischereihäfen der Bundesrepublik und verzaubert mit herrlichen Stränden. An der Döse nimmt man genüsslich in einem Strandkorb Platz und blickt auf die Weiten des Ozeans. Gleich nebenan reckt sich das Wahrzeichen Cuxhavens in den Himmel: Die Kugelbake. Stolze 30 Meter hoch und komplett aus Holz erbaut, weist sie seit Jahrhunderten Kapitänen den Weg. Ihr Lichtstrahl leuchtet dieser Tage allerdings nur noch der Touristen wegen und hat für die Seefahrt keinerlei Bedeutung mehr.

Wer am Zielpunkt des Weserradwegs ankommen ist, landet unweigerlich am Anleger „Alte Liebe“. An der Aussichtsplattform inhaliert man ein atemberaubendes Panorama auf den Hamburger Leuchtturm und wollen Radreisende eine Bootstour unternehmen, steigen sie in eines der Ausflugsschiffe gen Helgoland oder zu den Seehundbänken ein. Anschließend lohnt ein Besuch des Fischereimuseums. Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Wandel der technischen Möglichkeiten, der die Berufsfischer von damals und heute unterscheidet.

Zur Webseite der Stadt Cuxhaven

Passende Radreise finden